Aktuelles

Vier estnische IT-Auszubildende vom 7.04.-12.05.15 in Erfurt

Auswertung IT-Azubis aus EstlandOliver Kikas, Tanel Ramst, Vlad Karpov und Ret-Mark Schön, alle von der Kutse Hariduskeskus Berufsschule in Pärnu, waren sehr zufrieden mit ihren Praktikumsplätzen, wo sie auf vielfältige Weise gefordert wurden. Oliver, der von Dr. Berthold bei Lehmann + Partner GmbH betreut wurde, ging ganz in seinem eigenen Teilprojekt auf, das er in seinem eigenen Tempo bearbeiten konnte. Vlad wurde bei Plazz Entertainment mit der Projektdokumentation betraut und hat sich einiges bei der innovativen Arbeitsweise im Team abgeschaut, die er nachahmenswert findet. Ret-Mark lernte bei Kundenbesuchen mit Triumph-Adler ganz Thüringen kennen. Auf diese Art hat er viel über Serviceleistungen, wie sie in Deutschland praktiziert werden, gelernt, die er effizienter und kundenorientierter findet als in Estland.

Ein neuer Partner war für uns die Firma Zebresel, bei der Tanel in der kurzen Zeit richtig aufgeblüht ist. Er musste viel programmieren und sich in schwierige Probleme einfuchsen. Er hat erfahren, was es bedeutet, in einer Start-Up Firma zu arbeiten: begeisternd und beängstigend zugleich. Kristof Friess lobt, dass er sich sehr schnell auch in völlig unbekanntes Terrain eingearbeitet hat, sich als Teamworker und als Projektmanager bewährt hat. Selber hat er herausgefunden, dass „schwierige Aufgaben meistens einfache Lösungen haben“. Eine Anregung hat das Zebresel-Team von Tanels Aufenthalt mitgenommen: dreimal in der Woche Englisch zu sprechen, damit man nicht so schnell wieder rauskommt.

Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

ESF - Europa für Thüringen, Europäischer SozialfondsEuropäische Union Europäischer Sozialfonds

Facebook

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.