Transnationale Partnertreffen in Südfrankreich

Vom 03.-06. Juni 2019 besuchten Vertreter des Service Büro Erfurt und des Europabüro Ostthüringen das Maison de l’Europe in Nîmes. Während einer Informationsveranstaltung mit Jean-Luc Bernet, Vizepräsident und Michael Stange, Direktor des Maison de l’Europe Nîmes sowie Vertretern regionaler Berufsschulen, des Roten Kreuzes und der Verantwortlichen für internationalen Austausch der koordinierenden Stelle für Bildungswesen auf Landesebene der Region Occitanie konnten wir über Arbeitsmöglichkeiten in Thüringen informieren und konkrete Austauschprojekte planen. Beim Besuch von Berufsschulen unterschiedlicher Berufszweige konnten wir darüber hinaus gezielt Auszubildende ansprechen, sie für Praktika in Thüringen begeistern und über die Unterstützung beider ESF-geförderter Büros informieren. So wurden unter anderem auch Stellenanzeigen Thüringer KMU an interessierte Jugendliche weitergegeben. 

Kooperation mit französischer Berufsschule wird ausgebaut

Anfang April haben wir gemeinsam mit Herrn Dr. Marc Sagnol, Leiter des französischen Kulturbüros in Thüringen, vier französischen Auszubildende nach einmonatigen Praktika in Erfurter Einrichtungen verabschiedet. Das Service Büro Erfurt plant nun, die Kooperation mit der Berufsschule in Nordfrankreich auszubauen, um verstärkt Auszubildende aus Handwerks- und Pflegeberufen für Praktika in Thüringer Unternehmen zu gewinnen. Dafür werden Vertreter des Service Büro Erfurt im September dieses Jahres die Schule besuchen, um konkrete Schritte einzuleiten und frühzeitig mit der Organisation der Praktika für nächstes Jahr zu beginnen. Vorwiegend sollen diese in Firmen mit Fachkräftebedarfen stattfinden. Zwei Kriterien sollen bei der Auswahl der Teilnehmer besonders berücksichtigt werden: Die Kenntnisse der deutschen oder englischen Sprache sowie das Interesse bzw. die Bereitschaft der Jugendlichen, nach Abschluss der Ausbildung eine Arbeit in Thüringen aufzunehmen.

Transnationales Partnertreffen mit Vertretern von Berufsbildungseinrichtungen aus Frankreich

Während einer viertägigen Ausbilderreise waren zwölf Vertreter aus verschiedenen Berufsbildungseinrichtungen der französischen Picardie zu Gast bei Frau Petra Sawadogo des THILLM in Bad Berka. Ein Programmpunkt während des viertägigen Aufenthaltes stellte der Besuch im Service Büro Erfurt am 08. März 2019 dar. Neben der Vorstellung unserer Tätigkeit konnten wir den französischen Gästen vor allem unsere Unterstützung bei der Umsetzung von Erasmus-Projekten anbieten. So sollen weiterhin gezielt Auszubildende aus Engpassberufen, die über Deutsch- oder Englischkenntnisse verfügen, in Thüringer Unternehmen mit Fachkräftebedarf platziert werden.

Transnationales Partnertreffen mit Ausbildern aus Hordaland in Westnorwegen

Drei Ausbilder der Slåtthaug Vidergående Skole aus Hordaland in Westnorwegen waren im Rahmen einer Ausbilderreise zu Gast bei Herrn Jörk, dem Mobilitätsberater der Handwerkskammer für Ostthüringen. Als Teil des Programmes fand am 12.02.2019 im Service Büro Erfurt ein transnationales Partnertreffen statt.
Nach einer kurzen Präsentation unseres Projektes und unserer Aktionsbereiche fand ein lebhafter Erfahrungsaustausch zu Themen der Berufsausbildung und der Integration von Jugendlichen in den europäischen Arbeitsmarkt statt. Zudem wurden gemeinsam mit Herrn Ernst, dem Mobilitätsberater der Handwerkskammer Erfurt, die Möglichkeiten des Austausches von Auszubildenden der Region Hordaland mit der Region Mittelthüringen sondiert.

Delegation von Vertretern des SBE Erfurt und der HWK Erfurt zu Besuch bei Partnern in der Region Kleinpolen

Im November 2018 fand eine Delegationsreise von Vertretern des Service Büro Erfurt und der Handwerkskammer Erfurt nach Kleinpolen statt. Insgesamt wurden 5 Einrichtungen besucht, unter anderem das Marschallamt der Woiwodschaft Kleinpolen, Handwerkskammern und Berufsbildungseinrichtungen in Krakau, Nowy Sacz, Limanowa und Tarnow.
Die Berufsbildungseinrichtung in Limanowa wird 2019 einen Erasmus+ Antrag in Polen stellen. Geplant sind 4 -wöchige Praktika in Handwerksbetrieben im Raum Erfurt für insgesamt 36 Auszubildende im Bereich Elektronik und KFZ -Mechatronik. Bei erfolgreicher Antragstellung sollen die Praktika im Jahr 2019 und 2020 durchgeführt werden. 

Gefördert durch den Freistaat Thüringen aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds.

ESF - Europa für Thüringen, Europäischer SozialfondsEuropäische Union Europäischer Sozialfonds

Facebook

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.